Brandon Sanderson: Bänder der Trauer – Die Nebelgeborenen 6

Brandon Sanderson: Bänder der Trauer – Die Nebelgeborenen 6 (2017) – (Teil 6)

Inhalt: Wax, Wayne, Marasi und Steris ziehen aus, Telsin zu retten, versuchen die Pläne von Mr. Suit zu vereiteln und begeben sich auf die Jagd nach den Bändern der Trauer, legendäre Armreife aus Metall, die sagenhafte Macht verleihen und möglicherweise von einem Gott geschmiedet wurden.

Charaktere: 8/10 – Waxilium Ladrian (Wax) – Protagonist, Fantasy-Sheriff, gute Idee Fantasy mit Western-Elementen zu verbinden (+0.25), Wayne – Freund von Wax, Dieb, kann Dialekte und Verhalten kopieren (keine magische Fähigkeit!) +1, von dem Charakter lebt die Geschichte, der Einträchtige (+0.25), Marasi (Schwester von Steris), Steris (Angetraute von Wax), Mr. Suit (Onkel von Wax), Telsin (Schwester von Wax), MeLaan (Kandra) +0.5 für die Art, wie sie ist.

Magie: 9.5/10 – Allomantie und Ferrochemie, dann noch Hämalurgie. Mehr will ich hierzu gar nicht sagen, die Erklärung findet sich in Brandon Sanderson: Die Kinder des Nebels – top read! Und es kommt sogar in jedem Buch immer wieder etwas hinzu, Amulette, Würfel, Allomantie selbst,… -0.5 im Vergleich zum ersten Teil der Serie. Stark! Wenn man die erste Trilogie der Nebelgeborenen jedoch nicht kennt, könnte es ein wenig viel für den Anfang sein. Darum unbedingt mit Band eins beginnen (sollte hoffentlich bald in Neuauflage erscheinen)!

Story: 7/10 – Elantel und im Rauland. Eine mehr oder weniger Moderne Stadt, aber doch auch noch mittelalterlich. Die Stadt befindet sich in einer Periode der Modernisierung, Autos und Straßen werden immer populärer, und auch die Elektrizität gibt es seit mehr oder weniger kurzem. Schusswaffen und Bomben gibt es auch, passt aber zum Setting, weil der Hauptcharakter im Grunde ein draufgängerischer, adeliger Sheriff ist. Somit eine Art Fantasy-Western-Krimi (+0.5 für den Western), +0.5 für Elantel (auch wenn ich den Modernisierungsaspekt nicht allzu gern mag).

Setting: 7.5/10 – Vier Versionen von London (+1), Schwarzmarkt (+0.25), Arena für das Turnier (0.25) mittelalterliches Setting – Paläste, Burgen, Kleidung, Schwerter…

Layout: 6.5/10 – Schönes Cover (+0.5), gleich zwei Karten (+0.5), kein Inhaltsverzeichnis, und kein Namenregister (-0.5) – ist hier nicht so schlimm, weil die Charaktere meist sehr einprägsam sind.

Insgesamt: 7.7/10
Altersempfehlung: 14+

HIER klicken, um zu weiteren Buchempfehlungen zu gelangen.

Ihr wollt keine Buchempfehlungen mehr verpassen? Einfach hier zum Newsletter anmelden: