Victoria Aveyard: Goldener Käfig

Victoria Aveyard: Goldener Käfig (2017) – Die Farbe des Blutes 3

Inhalt: ACHTUNG: SPOILER: Mare ist Gefangene von Maven, dem neuen König von Norta. Sie wird gefoltert und von Silent Stone ihrer Kräfte beraubt, bzw. werden sie unterdrückt. Nach einigen Fluchtversuchen, gibt sie auf, erhält dann jedoch von unerwarteter Seite Hilfe, und wird von einer Allianz unterschiedlicher Organisationen, während einer Hochzeit gerettet. Fern ihrer Gefangenschaft, verliebt sie sich erneut in Cal und beginnt mit anderen Begabten, ihre Fähigkeiten weiter zu schulen. Es kommt zum finalen Kampf zwischen den Rebellen und ihren Alliierten und Maven mit seinen Unterstützern. Es folgt sehr wahrscheinlich noch ein vierter Teil.

Charaktere: 5/10 – Mare (Protagonistin), Cal (Soldat und Thronfolger), Maven (König von Norta), Farley (Rebellen-Anführerin), Evangeline (Verlobte von Cal), Elara (und Mutter von Maven). Die Charakterentwicklung von Evangeline ist nachvollziehbar, wobei man ein klein wenig mehr auf die Hintergründe eingehen könnte. Cal und Mare, bleiben ihren Handlungsmustern treu, und Maven, bleibt Maven.

Magie: 6/10 – theoretisch ist alles möglich. Es gibt Telkies – Menschen mit telekinetischen Fähigkeiten, welche mit Feuer, Grünies (lassen Pflanzen wachsen), Magnetrons (bewegen Metall), Nymphen (Wasser), Elektrizität, usw. – nicht überragend kreativ aber manche Ideen sind ganz nett.

Story: 6/10 – Besser als der zweite Teil, es wird weniger gejammert, aber trotzdem noch schwächer als der erste Teil. Hätte man Band zwei und drei in ein Buch zusammengeführt, und das ganze um ca. 200 Seiten gekürzt, könnte man wahrscheinlich 8/10 vergeben.

Setting: 8/10 – Dystopische Welt, früher war scheinbar alles besser. Es gibt verstrahlte Gebiete, Krieg, zerstörte Städte und Ruinen. Ist aber eher in der Neuzeit angesiedelt (es gibt auch Schusswaffen, Elektrizität, Lifte, Züge und Motorräder – allerdings nur sehr sehr wenige).

Layout: 6/10 – schönes Cover, es gibt eine Karte, aber abgesehen von ein paar Städten, kommt nichts davon in dem Buch vor, kein Inhaltsverzeichnis.

Insgesamt: 6.2/10
Altersempfehlung: 12+

HIER klicken, um zu weiteren Buchempfehlungen zu gelangen.